Schlatter Italia

Innovativ und einfach

Die Schlatter Gruppe übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung von 51% an der italienischen Sokol Engineering S.r.l.

Mit der Übernahme per 1. Januar 2022 stärkt Schlatter ihre strategische Position bei Anlagen zur Drahtherstellung und macht einen weiteren Schritt zum gesamtheitlichen Lösungsanbieter in der Drahtindustrie.

Sokol Engineering S.r.l. mit Sitz im italienischen Tavagnacco (Udine) entwickelt und baut ein umfassendes Sortiment an Anlagen zur Drahtherstellung wie Kaltwalz-, Drahtzieh- und Streckanlagen und erzielt damit einen Nettoerlös von EUR 3.0 Mio. pro Jahr.

Die neue Gesellschaft der Schlatter Gruppe wird unter dem Namen Schlatter Italia S.r.l. ihre bisherigen Aktivitäten weiterführen und ausbauen. Der Gründer der Firma, Herr Sokol Haxhiaj, wird die Schlatter Gruppe als Geschäftsführer und Gesellschafter mit seiner langjährigen Erfahrung weiter unterstützen.

Die Kunden von Schlatter profitieren durch die Übernahme von einer erweiterten Systemkompetenz und einem umfassenden Ansprechpartner über die gesamte Wertschöpfungskette.

Schlatter Italia S.r.l. ist ein schnell wachsendes Unternehmen, das Anlagen für die Produktion von verstärkten Drähten aus Stahl hoher Widerstandsfähigkeit und hoher Duktilität und für verschiedene industrielle Anwendungen entwirft und herstellt.

Unsere Anlagen für Kaltwalz- und -streckverfahren werden nach europäischen Qualitätsnormen und darüber hinaus aus robusten und widerstandsfähigen Materialien gebaut, fast denselben, die in Anlagen von Warmwalzwerken verwendet werden.